Es ist wieder der 10. im Monat und das heißt, es startet eine neue Runde von Lets cook together bei What Ina loves. In diesem Monat dreht sich alles um die Kartoffel. Lecker! Ich liebe Kartoffeln in allen Varianten. Auch wenn das genaue Thema „Kartoffel mal anders“ ist, präsentiere ich ein sehr traditionelles Rezept aus dem Vogtland: Bambes.

Rezept für vogtländische Bambes (Kartoffelpuffer)
Unsere Bambes

Kleine Exkursion zum Kartoffelfest

Passend zum Thema Kartoffel fand in Leipzig zum Herbstmarkt das Sächsische Kartoffelfest statt, das vom Sächsischen Qualitätskartoffelverband e.V.  organisiert wird. Voller Spannung, was die Kartoffel so alles zu bieten hat, haben wir einen Ausflug zum Kartoffelfest unternommen.

sächsisches Kartoffelfest
Die Kartoffel – eine Entdeckungsreise

Im Zelt auf dem Leipziger Augustusplatz erwartet uns eine kleine, feine Kartoffelwelt, die nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Probieren einlädt. Ja, es gibt unterschiedliche Kartoffelsorten und sicher, sie schmecken auch alle leicht unterschiedlich. Aber ich war wirklich überrascht, dass der Unterschied so riesig ist. Das merkt man tatsächlich erst, wenn man verschiedene Sorten nebeneinander probieren kann. Mein Lieblingssorte war Julinka – eine vorwiegend festkochende Sorte, sehr aromatisch und kräftig im Geschmack. Aber es gab nicht nur Kartoffeln pur zu verkosten. Besonders interessant war der Kartoffeltornado und der Kartoffeltrunk – eine Art Bier. Auch sehr fein. Was man nicht alles aus der kleinen Knolle machen kann.

sächsisches Kartoffelfest
Der Kartoffeltornado
sächsisches Kartoffelfest
und der Kartoffeltrunk

Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel

Es ist schön zu sehen, dass so viele unterschiedliche Sorten in Sachsen angebaut werden. Und das ist enorm wichtig, denn die Kartoffel ist ein regionales Produkt und so soll es auch bleiben.

sächsisches Kartoffelfest
Ein Teil der großen Kartoffelvielfalt

Ich bin vollkommen entsetzt, dass es nun schon seit einigen Jahren im Supermarkt Kartoffeln aus Ägypten oder Israel gibt. Warum? Weil man im Frühjahr schon eher Frühkartoffeln haben will? Sind die aus dem letzten Jahr nicht mehr gut genug? Warum muss ein regionales Produkt einen so weiten Weg auf sich nehmen? Ich kaufe generell nur Kartoffeln aus heimischer Produktion. So sind auch die Kartoffeln für die vogtländischen Bambes auf sächsischen Feldern gewachsen.

sächsisches Kartoffelfest
Die Vogtländer Blaue ist gar nicht blau

Das Kartoffelfest hat gezeigt, dass Kartoffel eben nicht gleich Kartoffel ist. Jede Sorte schmeckt anders, jeder Kochtyp kocht anders und wird für ganz bestimmte Gerichte verwendet. Was sie alle gemeinsam haben: Kartoffeln sind nicht nur gesund und lecker, sondern auch vielseitig und vor allem auch einfach und schnell zubereitet.

sächsisches Kartoffelfest
Dafür aber diese Sorte

Vogtländische Bambes

Eine perfekte Überleitung, um nun zu meinem Rezept zu kommen: Bambes. Letztlich sind die Bambes nichts anderes als Kartoffelpuffer. Sie sind, ebenso wie die „Erdeppl“ überhaupt, aus der vogtländischen Küche nicht wegzudenken. Die Bambes kommen pur auf den Tisch, mit Apfelmus, mit Quark, mit Pilzen, mit Lachs oder auch einfach als Beilage zu den soßenreichen vogtländischen Hauptspeisen.

Rezept für vogtländische Bambes - Kartoffelpuffer
Kartoffeln für die Bambes

Es gibt nicht das eine Rezept für Bambes. In jeder Region oder auch Familie existieren kleine Abwandlungen. Auch wir haben zwei Varianten ausprobiert. Hier nun das Ergebnis.

Rezept für vogtländische Bambes - Kartoffelpuffer
Die Zutaten

Mein Rezept für Bambes

Zirca ein Kilo rohe Kartoffeln schälen und reiben und leicht ausdrücken, damit sich nicht zu viel Stärkewasser absetzt. Zwei Zwiebeln schälen und ebenfalls fein reiben. Gut mit Salz und Pfeffer würzen. Nun habe ich alles vermischt und die Masse geteilt.

Rezept für vogtländische Bambes - Kartoffelpuffer
Vorsicht – beim Reiben auf die Finger achten

In die erste Masse habe ich zwei Eier gegeben und in die zweite ein Ei und circa 100 ml Buttermilch. Jeweils gut vermengen und fertig ist die Bambesmasse.

Rezept für vogtländische Bambes - Kartoffelpuffer
In einen Teil der Masse habe ich Buttermilch gegeben

Nun die Bambes in einer Pfanne mit Öl portionsweise ausbacken. Die Bambes mit Buttermilch ließen sich in der Pfanne nicht so gut wenden, da ihnen durch den geringeren Eieranteil ein bisschen die Stabilität gefehlt hat. Aber mit zwei Pfannenwendern ging es auch. Sie waren außerdem schneller braun als die anderen Bambes.

Rezept für vogtländische Bambes - Kartoffelpuffer
Die Bambes in der Pfanne

Geschmacklich sind beide Bambes sehr gut, die Variante mit der Buttermilch ist etwas säuerlicher als die andere.

Rezept für vogtländische Bambes - Kartoffelpuffer
Und fertig sind die Bambes
Bambes - ein traditionelles Rezept aus dem Vogtland
Die zwei Varianten unterscheiden sich optisch leicht, vorn ist die Variante mit Buttermilch, im Hintergrund andere Variante

Zu unseren Bambes gab es Quark – natürlich auch aus dem Vogtland – und angebratene Pfifferlinge.

Rezept für vogtländische Bambes - Kartoffelpuffer
Bambes mit Quark und Pfifferlingen

Wie machen Sie Bambes oder Kartoffelpuffer? Gern können Sie in den Kommentaren ihre regionalen Rezepte hinterlassen.

Bambes - ein traditionelles Rezept aus dem Vogtland
Bambes – ein traditionelles Rezept aus dem Vogtland

Ich stöbere jetzt erst einmal in den Rezepten der anderen Blogger bei What Ina loves.

 

Spitzen-Artikel aus dem Beitrag


Deine Meinung ist gefragt:

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, kannst Du nachstehend einen Kommentar hinterlassen und eine Bewertung abgeben – wir würden uns freuen…

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Modespitze BLOG
Average rating:  
 2 reviews
by Ronny on Modespitze BLOG

Hallo danke für das Rezept.Ich habe es ausprobiert.Sind sehr lecker geworden.

by Caro on Modespitze BLOG

Bambes - sehr lecker! Danke fürs Rezept 🙂


 

Vogtländische Bambes

Ein Kommentar zu „Vogtländische Bambes

Kommentare sind geschlossen.