In der Weihnachtszeit liegt der Duft eines Gewürzes ganz besonders in der Luft: der Duft des Zimtes. Infolge kein Wunder, dass sich bei Lets cook together von What Ina loves in diesem Monat alles um dieses leckere Gewürz dreht.  Als erstes denkt mal dabei sicher an die allseits beliebten Zimtsterne oder überhaupt an süße Leckereien. Aber meine Wahl fiel auf ein herzhaftes Gericht, denn auch hier verleiht der Zimt dem Essen eine interessante Note. Deshalb habe ich ein saftiges Zimthühnchen gekocht.

Zimthühnchen zur Weihnachtszeit - Rezept
Ein leckeres Zimthühnchen

Zimthühnchen mit Orangen zur Weihnachtszeit

Das Zimthühnchen ist für mich ganz eng mit der Weihnachtszeit verbunden und seine Zubereitung hat eine lange Tradition. Dieses Rezept habe ich vor ewigen Zeiten von einer lieben Freundin bekommen und nun stelle ich es Ihnen vor.

 

Einkaufsliste

  • 1 Maishühnchen
  • 3 Eßl Honig
  • 1/2 Tl Zimt
  • 3 Eßl Aceto Blsamico
  • 3 Eßl mittelscharfer Senf
  • 1/2 Tl Pfeffer
  • 1/2 Tl Paprikapulver
  • etwas Salz
  • 1 Zwiebel
  • ca 20 Nelken
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • etwas Olivenöl
  • 2-3 Orangen
  • 1-2 TL Zucker
  • Butter
  • Reis

Und so geht’s

Zuerst Zimt, Honig, Aceto Balsamico, Pfeffer und Salz gut miteinander vermischen. In eine Auflaufform etwas Öl geben. Die Zwiebel schälen und mit den Nelken spicken.

Zimthühnchen - Rezept
Die gespickte Zwiebel

Zwiebel und Knoblauchzehen sowie ein wenig Salz und Pfeffer in das Innere des gesäuberten Hühnchens geben und es dann in die Auflaufform legen. Schließlich das Hühnchen mit der Zimtmischung von allen Seiten gut Einpinseln.

Zimthühnchen - Rezept
Das Hühnchen gut mit der Mischung einstreichen

Nun wird es dem kleinen Hühnchen heiß. Dazu wird es im vorgeheizten Ofen bei 160° C circa 65-70 Minuten gebraten. Während dessen immer mal wieder mit der restlichen Soße Einpinseln. Zusätzlich darauf achten, dass die zusammengelaufene Soße nicht in der Auflaufform anbrennt, gegebenenfalls noch etwas Öl oder Wasser dazugeben.

Während das Hühnchen vor sich hin brät, den Reis nach Packungsanweisung kochen. Dann die Orangen schälen und in kleine Stückchen schneiden. Überdies ein kleines Stückchen Butter in der Pfanne erhitzen, den Zucker dazugeben und leicht karamellisieren.

Zimthühnchen - Rezept
Die Orangenstückchen karamellisieren

Nun die Orangenstückchen einfach dazugeben und darin wenden, sodass sie auch gut erwärmt werden. Je nach Geschmack kann man die Orangen danach gleich mit dem Reis vermischen oder man reicht alles getrennt. Ich mag es getrennt lieber.

Zimthühnchen - Rezept
wunderbar weihnachtlich – das Zimthühnchen

Schließlich das Hühnchen in kleine Stückchen teilen und fertig ist ein leckeres vorweihnachtliches Essen, dass nicht nur ganz fantastisch schmeckt sondern auch einen herrlichen Duft verbreitet – einen Duft nach Weihnachten und Gemütlichkeit.

Zimthühnchen - Rezept
Frisch aus dem Ofen – das Zimthühnchen

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nebenher: stöbern Sie doch auch noch in den anderen Weihnachtsrezepten zum Thema Zimt, passende Blogbeiträge finden Sie bei What Ina loves.

 

Zimthühnchen - Rezept
Guten Appetit

Die Tischsets sowie die bordeauxfarbenen Sterne gibt es in unserem Onlineshop.


Ein Süßigkeit aus der Weihnachtsbäckerei zum Selbermachen schlagen wir Euch auch vor: Nougathörnchen.

Passend zur Weihnachtszeit – Zimthühnchen mit Orangen
Markiert in:     

2 Kommentare zu „Passend zur Weihnachtszeit – Zimthühnchen mit Orangen

  • 15. Dezember 2016 um 13:13
    Permalink

    Zimt gehörte bis vor kurzem für mich immer nur in Gebäck, aber dann habe ich bei einem marrokanischen Kochkurs gelernt, dass es dort sehr oft bei herzhaften Gerichten verwendet wird und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dein Zimthühnchen köstlich schmeckt. Klasse Idee!

    Liebe Grüße
    Jessi

  • 13. Dezember 2016 um 18:42
    Permalink

    Zimthähnchen habe ich auch noch nie probiert! Die mit Nelken gespickte Zwiebeln sehen auch interessant aus!
    Versuche ich auch mal!
    Liebe Grüße, Ina

Kommentare sind geschlossen.