Letzten Sonntag war es endlich wieder soweit. Die Teadance-Saison hat begonnen und wir waren dabei. Grund genug, um die kleine feine Veranstaltungsreihe näher vorzustellen. Vielleicht machen wir ihnen Lust, selbst einmal vorbeizuschauen und dort das Tanzbein zu schwingen.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Zeit für den Sunday Teadance in Noels Ballroom. Die fantastischen Plakate stammen immer von Arbeiterkind Artwork

Es ist wieder Zeit für den Sunday Teadance

Schon lange stand der Termin dick und fett in meinem Kalender: 25. September Teadance in Noels Ballroom in Leipzig. Schon viel zu lange war ich nicht dort, da ich die Wochenende nun meistens in Plauen verbringe oder wir auf Märkten und Messen unterwegs sind. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich wieder einmal dabei sein konnte.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
In Noels Ballroom

 

Seit vielen Jahren ist der Teadance in Sachen Swing in Leipzig eine feste Größe. Er findet zwischen September und März meist am letzten Sonntag des Monats im Ballroom statt. Organisiert wird er von Swing in LE – eine Gruppe von Leipzigern, die ihre Liebe zum Swing tanzen und zur Musik gern mit anderen teilen. Sie bieten nicht nur zahlreiche Tanzkurse an, sondern organisieren Veranstaltungen, bei denen man die erlernten Schritte üben kann – wie zum Beispiel den Teadance oder die alljährliche Jitterbug Night im Oktober.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Swing, Swing, Swing

Gemütlich bei Kaffee und Kuchen

Wie auch beim Tanztee der vergangenen Zeiten trifft man sich in den Nachmittagsstunden zum gemütlichen Beisammensein. Natürlich darf Tee und Kuchen nicht fehlen. Das besondere hierbei ist, dass der Kuchen von den Gästen kommt. Jeder darf sich gern in der heimischen Küche betätigen und einen Kuchen backen. So haben wir einen Guglhupf mit Apfelstückchen und Pistazien zum Nachmittag beigesteuert.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Ein Guglhupf fürs Kuchenbuffet

 

In gemütlicher Runde beginnt unser Nachmittag gleich bei Kaffee und Kuchen. Schließlich wollen wir ja auch die anderen Kuchen verkosten. Danach wartet ein Schnuppertanzkurs – diesmal English Jive – auf uns und die anderen Lernwilligen.  Der Jive ist sehr gut geeignet für einen Schnupperkurs, denn schon mit wenigen Schritten und Elementen kann man sich über einen ganzen Tanz retten.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Der DJ des Nachmittags: Pete Rogers

Nach dem Kurs wird das Gelernte gleich angewendet, wenn DJ Pete Rogers seine Platten auflegt. Oder man trifft einfach Freunde, schaut den anderen beim Tanzen zu oder plündert nochmal das Kuchenbuffet.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Zeit für einen Plausch und ein Getränk

Der Teadance bietet einmal im Monat eine gelungene Mischung aus Tanz, Musik und gemütlichem Beisammensein. Als Verstärkung für die DJs, die immer Vinyl auflegen, gibt es Konzerte,  manchmal findet eine thematisch passende Lesung statt, manchmal wird das Retroherz an kleinen Vintageständen fündig.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Tanzen unterm Kronenleuchter

So erwartet am späteren Nachmittag die Gäste diesmal ein grandioses Konzert. Zur Saisoneröffnung rockt die Texanerin Ruby Dee gemeinsam mit der Leipziger Band Mr. Twist die Bühne.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Ruby Dee und Mr. Twist

 

Ein Sonntagnachmittagsoutfit

Es ist auch ganz selbstverständlich, dass man sich für so ein schönes Ereignis besonders schick macht, egal ob Frau oder Mann. Schließlich sind die meisten Gäste nicht nur dem Tanz verbunden sondern auch der Zeit. Und das spiegelt sich in der Garderobe wieder. Schicke Kleider und Schuhe und passende Accessoires gehören da ganz selbstverständlich dazu.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Im Saal

Ich habe mich für ein schwarz weißes Etuikleid entschieden und dazu passende Accessoires in Petrol. Ein Vintage-Hütchen aus den 30er Jahren und Ohrringe, Armband und Brosche aus Spitze vollenden mein Outfit.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Die Vintageladies – Kitty Dynamite und Fräulein auf der Hut

Voll Bewunderung schaue ich mir immer wieder gern an , was die anderen so tragen. Über schöne Spitze, vor allem, wenn es auch noch Plauener Spitze ist, freue ich mich da natürlich ganz besonders. Wie bei dem schicken Hütchen vom Fräulein auf der Hut. Ein wundervolles Hütchen, dass das Thema des Nachmittagstee aufgreift.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Passend zum Thema – das Hütchen von „Fräulein auf der Hut“

Auch wenn keine große Swingtanzkarriere auf mich wartet – besser als beim Teadance kann man einen Sonntagnachmittag kaum verbringen. Und das Ganze für nur 4 € Eintritt. Kommen Sie doch selbst einmal vorbei und lassen sich von der wunderbaren Atmosphäre anstecken.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Auf der Tanzfläche

Egal ob jung oder alt – der Sunday Teadance ist für alle Altersklassen. Das ist auch das, was den Teadance für mich so besonders macht. Tänzer mischen sich mit Nichttänzern, Kinder mit älteren Besuchern, Vintagefans finden sich ebenso hier ein wie Musikliebhaber. Alle eint, dass sie Spaß haben an dem Nachmittag und die Zeit miteinander genießen.

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Im Ballroom

Linktipps

Sunday Teadance in Noels Ballroom
Vinylliebe

 

Der Beitrag wurde verlinkt beim Modejahr auf dem Blog Meyrose. Eigentlich geht es im Oktober um Brunch – aber ich finden der Ausflug zum Teadance passt auch ganz gut.

Ein perfekter Sonntagnachmittag beim Sunday Teadance
Markiert in:                 

Ein Kommentar zu „Ein perfekter Sonntagnachmittag beim Sunday Teadance

  • 9. Oktober 2016 um 17:43
    Permalink

    Teadance passt wunderbar zum Brunchthema. Danke für den schönen Beitrag in der Collage. Ich bin gerade noch ganz verzückt von dem Hütchen von „Fräulein auf der Hut“.

Kommentare sind geschlossen.